Workshops


Aufgrund der guten Wetterbedingung und einer damit zu erwartenden guten Sichtbarkeit des galaktischen Zentrums der Milchstraße trafen sich  einige Interessierte der Motivgruppe "Natur"  für den workshop "Milchstraßenfotografie".

 

Um 0:00 Uhr ging es los. Mit Hilfe der App "Photopills" konnte der Standort unserer Galaxie zumindest richtungstechnisch verortet werden. Wie erwartet lag sie in süd-östlicher Richtung. Ein passender Kamerastandort wurde schnell gefunden und die Kameras "schußbereit" gemacht.

 

Gegen 3 Uhr war es dann soweit. Unsere Augen hatten sich an die Dunkelheit gewöhnt und die Milchstraße konnte nun auch von uns gesehen werden.

 

Da der Taupunkt zu diesem Zeitpunkt erreicht wurde, hatten wir mit beschlagenen Linsen zu kämpfen. Da hieß regelmäßig Linse putzen oder eine Objektivheizung zum Einsatz bringen. Die Ergebnisse können sich auf jeden Fall sehen lassen und ein zweiter Ausflug ist bereits in Planung.

 

Foto: © Ulla Berse

 


Hyperfokale Distanz

Bei Landschaftsaufnahmen ist es das Ziel, Vorder- und Hintergrund möglichst scharf abgebildet zu haben, um Tiefe zu erzeugen.

Damit das gelang, zeigte uns Wolfgang bei schönem Wetter  im Park des Schloß Sythen einige wichtige Vorraussetzungen. Diese wurden  dann direkt praktisch umgesetzt .

Unten angefügt zwei Fotos bei f 8 bzw. f 11.

Fokussiert wurde jeweils auf den vorderen Teil des Brunnens.

Viel Spaß beim "Pixel- peeping".

 


Irisfotografie

(Oktober 2021)

Zum Einstieg diente Klaus das Foto seiner schönen blauen Iris, die im Serienmodus, aus der Hand, im Autofokus, Blende 22 bei Iso 25600 mit einem Makroobjektiv fotografiert wurde. Wichtig war aufgrund der räumlichen Gegebenheiten die seitliche Beleuchtung mit Hilfe zweier LED Strahler. Mittels Software wurde die Iris zugeschnitten und am Rand vingniettiert. Lichtreflexe wurden entfernt.


Produktfotografie oder table-top Fotografie

Juli 2020

Die Produktfotografie oder Tabletop-Fotografie bezeichnet einen Sonderfall der Stillleben-Fotografie. Dabei werden Gegenstände im einfachsten Fall auf einer Tischplatte, im (semi-)professionellen Bereich jedoch auf speziellen Aufnahmetischen angeordnet, die zum Beispiel mit neutralen (reinweißen oder halbtransparenten) Hintergründen ausgestattet werden können. Mehr oder weniger aufwändige Beleuchtungsvorrichtungen erlauben zudem die – in aller Regel erwünschte – schattenfreie Ausleuchtung der Objekte.


Lightpainting

Oktober 2019

Das Lichtmalen  wird während einer Langzeitbelichtung bei Dunkelheit umgesetzt. Ein Leuchtmittel wird in Richtung der Kamera gehalten und während der Belichtung bewegt, um Formen oder Linien zu erzeugen,  die durch die stationären Lichtquellen im Bildausschnitt Linien erzeugen.

Bei fortgeschrittenen Techniken werden zur Planung und Durchführung der Lightpainting-Bilder die Abläufe in Choreographien organisiert, um eine bessere Wiederholbarkeit zu ermöglichen.


Glas fotografieren

Februar 2019

Glas zu fotografieren ist keine einfache Sache.

 

Es gilt Spiegelungen und Reflektionen zu beherrschen.

 

Hierzu wird durch eine matte Plexiglasscheibe hinter dem Objekt geblitzt